Windows 8 tickt nicht richtig

Das renommierte Overlocking-Portal HWBOT annulliert Benchmarkrekorde unter Windows 8.

Der Grund ist ein ungewöhnliches Verhalten des Betriebssystems beim messen der Zeit.

Wenn sich bei einem Pc unter Windows 8 im Betrieb der Bustakt ändert, geht die Uhr falsch. Anhand von zahlreichen Benchmarks ließ sich zeigen, dass die Programme rund sechs Prozent höhere Werte ausgaben, obwohl die verwendete CPU bei gleichem Takt lief - die Uhr lief aber sechs Prozent langsamer. Der PC war also nicht schneller, trotzdem fielen die Werte höher aus. Der Effekt ließ sich nicht nur mit Benchmarks, sondern auch mit der Uhr von Windows 8 selbst nachweisen, indem sie zusammen mit einem Smartphone gefilmt wurde: Nach 5 Minuten realer Zeit ging die Windows-Uhr 18 Sekunden nach. Daher fallen auch die Benchmark-Werte höher aus, denn für den PC ist mehr Zeit vergangen, als für die Tests tatsächlich zur Verfügung stand. Eine technische Erklärung durch Microsoft steht noch aus, wahrscheinlich zutreffend ist aber die von HWBot geäußerte Annahme, dass Windows 8 den seit Jahrzehnten verlässlichen Zeitgeber RTC (real time clock) in einem PC schlicht ignoriert.

Orginalartikel golem.de

20.08.2013